Die Wappenrolle von Zürich hat ihren Namen nach dem Aufbewahrungsort, einer Bibliothek in Zürich.

Man vermutet die Entstehung etwa im Jahr 1340 im Raum um den Bodensee, aufgrund des Malstils und der bekannten Verwendungszeit einiger der Wappen, und da viele der Wappen aus dieser Gegend stammen.

Die Rolle besteht aus drei Pergamentstreifen:
Streifen I umfaßt 28 Banner und 22 Wappen,
Streifen II Vorderseite 140 und Rückseite 146 Wappen,
Streifen III faßt 142 Wappen.
zur Namensforschungsseite
zur Hauptseite / return to home page